Ostern

Menschen reisen viel und kennen viele Städte. Trotzdem suchen sie nach einer anderen Attraktion, nach etwas Besonderem, nach einer neuen Entdeckung.
Ostafrika ist gekennzeichnet durch seine unterschiedlichen Landschaft und abwechslungsreichen Regionen. Unverwechselbare Kulturlandschaften und die kulinarischen Spezialitäten stärken jedes Landes.
Allgemein gesagt wird in Afrika meist Mischkost bestehend aus Fleisch, Gemüse mit viel Gewürzen gegessen.

Grundnahrungsmittel sind Fladenbrot, Brei aus Mais, Teff, Bohnen, Maniok, usw. Das Fleisch wird meist während des Kochvorgangs in Stücke geschnitten und in die Speise eingearbeitet.

Osterlamm: In vielen Afrikanischen Länder ist das Lamm ein beliebtes Opfertier. Sie schlachten es für verschiedene Anlässe.

Ostern nach Julianischen Kalender:
In Äthiopien wird der Ostersonntag heuer am 12. April gefeiert, da man sich weiterhin nach dem Julianischen Kalender orientiert.

Fastenzeit:
Ostern ist das wichtigste religiöse Fest. Die 55-tägige Fastenzeit, bei welcher auf tierische Produkte wie Fleisch, Milch und Eier verzichtet wird, ist die längste und die wichtigste Fastenzeit. Das Bemalen und färben von Ostereiern zählt in Äthiopien nicht zur orthodoxen Tradition. Die Bräuche sind nicht einheitlich. Zur Osterzeit werden aber in allen orthodoxen Kirchen Gottesdienste veranstaltet.

Äthiopien ist ein Land, das zahlreiche kulinarische Spezialitäten produziert, entstanden und bewahrt in Jahrhunderte alter Tradition. Nach wie vor ist nach der Palmsonntag-Prozession der Brauch am Gründonnerstag ein spezielles Gericht (Gulban) zu kochen, sehr beliebt. Es folgen die Karsamstag-Segnung der Ketema und der Karfreitag, ein strenger Fastentag.

Oster wird heuer wieder ganz intensiv gefeiert. Grundsätzlich will jeder gerne sehr gutes Essen genießen. Wichtig ist dabei nicht nur der Wille, sondern auch sich die Zeit zum Kochen zu nehmen. Gespür braucht man auch beim Kochen allerdings kann man das mit der richtigen Anleitung und Zutaten probieren.
Hierzulande ist veganes Essen und der Trend zur Natur in vielen Regionen durchgedrungen. In Äthiopien hat nicht nur während der Fastenzeit vegetarisches Essen Tradition. Man kann eine riesige Auswahl an vegetarisches Gerichten finden.

Tipp: Linsensauce, die Freude bringt. Gerichte, die man lieben muss, weil sie einfach und raffiniert sind.
Rezept aus dem Buch: Ostafrikanisch kochen, Gerichte und ihre Geschichte, Seite 65
Verlag Die Werkstatt. Edition d i á
ISBN 978-3-89533-246-3

unnamed-2

unnamed

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s